Der Markt für die Behandlung von Alopezie durch Chemotherapie wird unaufhaltsam wachsen

Die wachsende Zahl von Krebsfällen erhöht die Nachfrage nach der Verabreichung von Chemotherapeutika. Chemotherapie verursacht eine Reihe von Nebenwirkungen, unter denen Alopezie eine der häufigsten Nebenwirkungen ist. Chemotherapieinduzierte Alopezie ist ein häufiges Problem, das mit einer anderen Art von Chemotherapie verbunden ist. Der Ansatz zur Kühlung der Kopfhaut wird immer beliebter, um die durch Chemotherapie induzierte Alopezie zu reduzieren. Der Ansatz zur Kopfhautkühlung basiert auf dem Prinzip der Temperaturreduktion.

Eine Verringerung der Temperatur führt zu einer verminderten Durchblutung der Kopfhaut und reduziert den Haarausfall. Seit 1970 wird in Europa die Kopfhautkühlung zur Chemotherapie-induzierten Alopezie-Behandlung praktiziert. Aufgrund von Sicherheitsbedenken wurde die Kopfhautkühlung in den Vereinigten Staaten in gewissem Maße verwendet. In den Vereinigten Staaten sind vor kurzem nur zwei automatisierte Kopfhautkühlsysteme für die Chemotherapie-induzierte Alopeziebehandlung bei bösartigen soliden Tumoren zugelassen.

Holen Sie sich eine Musterkopie des Berichts@ https://www.persistencemarketresearch.com/samples/30653

Die zunehmende Prävalenz von Krebs wird voraussichtlich eine Chemotherapie-induzierte Alopeziebehandlung als eine Erhöhung der Behandlungssuchrate und die Einführung der Chemotherapie zur Behandlung begünstigen. Die steigende Erschwinglichkeitsrate und Bekanntheitsrate von Behandlungen wird voraussichtlich das Wachstum des Marktes für chemotherapieinduzierte Alopeziebehandlung ankurbeln. Zunehmende genetische Störungen und erblicher Krebs werden voraussichtlich das Wachstum des Marktes für die Behandlung von Chemotherapie-induzierter Alopezie vorantreiben.

Wachsende neue Produktentwicklungsaktivitäten und zunehmende FDA-Zulassungen werden voraussichtlich das Wachstum des Marktes für die Behandlung von Chemotherapie-induzierter Alopezie ankurbeln. Zuvor automatisierte Kopfhautkühlsysteme waren in den USA nicht zugelassen. Vor kurzem hat die FDA zwei automatisierte Kopfhautkühlsysteme für die Behandlung und Prävention von Alopezie durch Chemotherapie zugelassen. Im Dezember 2015 genehmigte die FDA das DigniCap-System zur Behandlung der Chemotherapie-induzierten Alopezie. Im April 2017 wurde das Kopfhautkühlsystem von Paxman von der FDA zugelassen. Darüber hinaus hemmen Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Kopfhautkühlung wie Kopfschmerzen, Kopfhautschmerzen und Schüttelfrost das Wachstum des Marktes für chemotherapieinduzierte Alopeziebehandlungen.

Marktsegmentierung:

Nach Produkttyp

Automatisierte Kopfhautkühlsysteme
Manuelle Kühlkappensysteme

Nach Endbenutzer

Krankenhäuser
Krebstherapiezentren
Einstellungen für die häusliche Pflege

Inhaltsverzeichnis anfordern @ https://www.persistencemarketresearch.com/toc/30653

Kopfhautkühlung Chemotherapie-induziertes Alopezie-Behandlungsprodukt ist in zwei Arten von automatischen Kopfhautkühlsystemen und manuellen Kühlkappensystemen erhältlich. Bisher sind manuelle Kühlkappensysteme in den USA nicht für den klinischen Einsatz zugelassen. Die Erhöhung der Finanzierung von gemeinnützigen Organisationen für die Behandlung der Chemotherapie-induzierten Alopezie wird voraussichtlich das Wachstum des Marktes begünstigen. Initiativen wie Hair to Stay, Cold Capital Fund und Hope for Hair erwarteten, dass die Nachfrage nach Produkten zur Behandlung von durch Chemotherapie induzierter Alopezie steigen würde. Die Hersteller konzentrieren sich darauf, eine wirksame Option für die Chemotherapie-induzierte Alopezie-Behandlung zu entwickeln. Die Hersteller entwickelten ein sensorgesteuertes Kopfhautkühlsystem basierend auf dem Alter der Patienten und dem Chemotherapieschema.

Der Markt für chemotherapieinduzierte Alopezie in Indien und China wird voraussichtlich mit einer hohen Wachstumsrate aufgrund einer hohen Prävalenz von Krebs und wachsenden Initiativen zur Behandlung von Krebsnebenwirkungen wachsen. Der Markt für chemotherapieinduzierte Alopeziebehandlung im Nahen Osten und in Afrika wird aufgrund mangelnden Bewusstseins, niedriger Behandlungssuchrate und schlechter medizinischer Einrichtungen voraussichtlich mit der niedrigsten Wachstumsrate wachsen.

Greifen Sie auf den vollständigen Bericht zu @ https://www.persistencemarketresearch.com/checkout/30653

Einige der Akteure, die auf dem globalen Markt für die Behandlung von Chemotherapie-induzierter Alopezie tätig sind, sind Dignitana AB, Paxman Coolers Ltd, Penguin Cold Caps, Arctic Cold Caps, LLC.., Wishcaps, Warrior Caps, LLC und andere. Die Hersteller konzentrieren sich auf die Einführung neuer Produkte und die Erweiterung ihres Angebots in Schwellenländern wie Indien und China. Manuelle Cold-Cap-Systeme konzentrieren sich auf die behördliche Zulassung in den Vereinigten Staaten.

Über uns:

Persistence Market Research bietet Unternehmen eine Komplettlösung zur Verbesserung der Kundenerfahrung. Es sammelt angemessenes Feedback, nachdem es personalisierte Kundeninteraktionen durchlaufen hat, um einen Mehrwert für das Kundenerlebnis zu schaffen, indem es als „fehlendes“ Bindeglied zwischen „Kundenbeziehungen“ und „Geschäftsergebnissen“ fungiert. Darin sind die bestmöglichen Renditen gewährleistet.

Kontaktiere uns:

Persistenz-Marktforschung
Adresse – 305 Broadway, 7th Floor, New York City, NY 10007 Vereinigte Staaten
US-Tel. – +1-646-568-7751
USA-Kanada Gebührenfrei – +1 800-961-0353
Vertrieb – sales@persistencemarketresearch.com
Website – https://www.persistencemarketresearch.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.